Inhalt:

Eine gute Ausbildung ist die Basis für dein erfolgreiches Berufsleben!

Unser Ziel ist es, top Facharbeiter/innen auszubilden und gemäß ihrer individuellen Fähigkeiten, Kompetenzen und Neigungen zu
fördern, um diese dann weiterhin im Unternehmen zu beschäftigen bzw. am freien Arbeitsmarkt zu integrieren.

IST DEIN ZIEL TOP FACHARBEITER/IN ZU WERDEN? … DANN BEWIRB DICH BEI UNS!



Wir bieten auch eine LEHRE FÜR JUGENDLICHE MIT BEHINDERUNG (nach §8b BAG; verlängerte Ausbildungszeit) in Kooperation mit dem Sozialministeriumservice an. Dabei erhalten Personen, die vor Beginn der Lehrausbildung das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht und einen Grad der Behinderung von zumindest 30% haben, die einzigartige Chance, trotz ihrer Einschränkungen, eine vollwertige berufliche Ausbildung abzuschließen.
Auf dem Foto sehen Sie die Lehrlinge bei der Ausbildung in der Lehrwerkstätte der GW St. Pölten.
Lehrwerkstätte der GW St. Pölten Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Zukunftsorientierte Ausbildung für junge Menschen

Unsere Zielgruppe ...

  • Absolvent/-innen der Pflichtschule (Neue Mittelschule, Polytechnische Schule),
  • Umsteiger/-innen bzw. Abbrecher/-innen von berufsbildenden mittleren (HAS, Fachschule) und höheren Schulen (HTL, HAK),
  • AHS-Schüler/-innen und
  • Maturant/-innen
mit handwerklichem Geschick, technischem Verständnis, Teamgeist, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Interesse an einer Ausbildung auf hohem Niveau.

Besonderen Wert legen wir auch darauf, junge Frauen für Technik zu begeistern und ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen. Wir nehmen deshalb an Programmen wie dem Girls‘ Day teil. An diesem Infotag laden wir technikinteressierte Mädchen ein, bei uns einen Einblick in das industrielle Berufsleben in den Bereichen Metall- und Elektrotechnik zu gewinnen.

Bei der integrativen Betriebe Lehrausbildung suchen wir jugendliche Menschen
  • die eine Pflichtschule (Neue Mittelschule, Sonderschule, Polytechnische Schule) absolviert haben
  • die eine Behinderungen im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes aufweisen (mind. 30%)
  • unter 25 Jahre sind
Wir erwarten uns von dir handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, Teamgeist, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Interesse an einer anspruchsvollen Ausbildung - wobei wir dir eine besondere Unterstützung in den Pflichtgegenständen zusichern.


So wirst du bei uns aufgenommen ...

Schick uns bitte folgende Unterlagen per E-mail oder Post zu:
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf und Foto
  • Kopie der Zeugnisse der letzten zwei Schulstufen
Bei der Integrativen Lehre hätten wir von dir gerne zusätzliche Informationen über:
  • Teilnahme an Jugendcoachings
  • Grad der Behinderung bzw. Feststellungsbescheid
  • ev. Teilnahme an einem geförderten Sozialprojekt

Schritt 1:

Nach dem Eingang deiner Bewerbung erfolgt die schriftliche Einladung zu Schnuppertagen
Schritt 2:
Berufseignungstest (schriftlicher Test, Dauer ca. 1 Stunde, Überprüfung deiner technischen Fähigkeiten)
Schritt 3:
Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch (nach Auswertung der Testergebnisse und Beurteilung der
Bewerbungsunterlagen)

Inhalt der Qualifizierung und mögliche Zusatzausbildungen ...

Neben der Ausbildung in der GW St. Pölten nehmen unsere Lehrlinge jährlich am Unterricht der jeweiligen Berufsschule teil.
  • Zerspanungstechnik: LBS Neunkirchen
  • Blechtechnik, Metallbearbeitung, Mechatronik, Elektrotechnik: LBS Amstetten
  • Betriebs-/Lagerlogistik: LBS Theresienfeld

Über die Ausbildung gemäß dem Berufsbild hinaus bieten wir unseren Lehrlingen:

  • Grundausbildung im 1. Lehrjahr in einer eigenen Lehrwerkstätte
  • Ab dem 2. Lehrjahr Ausbildung in den Fertigungsbereichen
  • Zusätzliche, theoretische Ausbildung pro Lehrjahr
  • Firmenspezifische Trainings und Weiterbildungen (Fachausbildungen, Förderung von sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit, Entwicklung bzw. Stärkung der Eigenverantwortung usw.)
  • Möglichkeit der Lehre mit Matura
  • Programm einer „Betrieblichen Gesundheitsförderung“
  • Kostenloses Mittagessen in der Betriebskantine
  • Kostenlose Berufsbekleidung (inklusive Reinigung und Nähservice)
  • Kontakt mit anderen Lehrbetrieben und gemeinsame Exkursionen

Schülerinnen und Schüler können sich im Rahmen von Schulexkursionen und Werksführungen persönlich über die interessanten Lehrberufe im Industriezweig informieren.
Du hast auch die Möglichkeit Schnuppertage/Praktika bei der GW St. Pölten zu absolvieren.





Auf dem Foto sehen Sie unsere Lehrlinge bei Arbeiten in der Lehrlingswerkstätte. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie unsere Lehrlinge beim Theorieunterricht. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie unsere derzeitigen 25 Lehrlinge inklusive den Lehrlingsbeauftragten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Mechatronik

Modullehrberuf ...

  • Grundmodul Mechatronik
  • Hauptmodul Automatisierungstechnik
  • Spezialmodule: Robotik und SPS-Technik

Deine wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche sind …

  • Bearbeiten und Verbinden von mechanischen Komponenten
  • Herstellen von lösbaren und unlösbaren Verbindungen (Schraub-, Löt- und Schweißverbindungen)
  • Kenntnis über Betrieb und Funktion elektrischer Geräte und Anlagen
  • Handhabung von Mess- und Prüfgeräten
  • Inbetriebnehmen, Bedienen und Testen von mechatronischen Systemen, ihrer Funktion und Sicherheitseinrichtungen
  • Dokumentation von durchgeführten Prüfungen
  • Anfertigen von Schaltungsanlagen, Montageplänen, Stromlaufplänen und Installationsplänen
  • Programmieren, Parametrieren und Anschließen von freiprogrammierbaren Steuerungen (SPS)
  • Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Personenschäden und Sachschäden einrichten, prüfen und dokumentieren
  • Fehler, Mängel und Störungen an Geräten, Anlagen und Systemen aufsuchen, eingrenzen und beseitigen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt-
    und Qualitätsstandards

Deine Lehrzeit ...

3,5 Jahre
Interessierst du dich für ein Spezialmodul, verlängert sich deine Lehrzeit auf 4 Jahre.

Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Programmierungsarbeiten - SPS. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Programmierarbeiten für eine Metallteil. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei der Schaltschrankmontage. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie ein Werkstück, welches von einem Mechatroniker Lehrlings hergestellt wurde. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Elektrotechnik

Modullehrberuf …

  • Grundmodul Elektrotechnik
  • Hauptmodul Anlagen und Betriebstechnik
  • Sondermodule: Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service und Erneuerbare Energien

Deine wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche sind …

  • Elektromechanische, elektrische und elektronische Maschinen und Anlagen, Steuerungs- und Schaltanlagen
    zusammenbauen, montieren, rüsten, in Betrieb nehmen, warten und reparieren
  • Elektrische Anlagen und Steuerungssysteme einrichten, prüfen und anschließen
  • Stromlauf-, Schalt- und Montagepläne lesen, zum Teil auch selbst anfertigen
  • Materiallisten erstellen, Hilfsmittel wie Kabel, Leitungen, Klemmen, Schalter etc. zusammenstellen
  • Sonderbauteile durch Feilen, Sägen, Bohren, Löten, Schweißen etc. anfertigen
  • Elektronische, elektrische und pneumatische Steuerungen anschließen
  • Schutzmaßnahmen, wie z. B. elektrische Schutzschalter, Erdungen, automatische Geräte- und Maschinenabschaltungen montieren
  • Computersteuerungsprogramme installieren
  • Mess- und Prüfgeräte bedienen
  • Fehler, Mängel und Störungen an elektrischen und elektronischen Bauelementen, Geräten und Anlagen suchen,
    eingrenzen und beheben
  • Technische Unterlagen und Dokumentationen, Betriebsanleitungen, Installationspläne, Wartungs- und Serviceprotokolle führen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umweltund
    Qualitätsstandards

Deine Lehrzeit ...

3,5 Jahre
Interessierst du dich für ein weiteres Hauptmodul oder für ein Spezialmodul, verlängert sich deine Lehrzeit auf 4 Jahre.

Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Lötarbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling vor einem PC bei Arbeiten mit der Software Eplan. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Verdrahtungsarbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei der Kabelfertigung. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Metallbearbeitung

Deine wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche sind …

  • Arbeitsplatz einrichten (Werkmaterialien, Bleche, Metalle, usw.)
  • Technische Skizzen, Werkzeichnungen, Konstruktionspläne usw. lesen und anwenden
  • Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden festlegen
  • Werkstücke, Einzelteile, Bauteile und Baugruppen aus Metall herstellen
  • Metallbearbeitende Verfahren und Techniken anwenden wie z. B. Feilen, Bohren, Sägen, Schweißen, Drehen, Fräsen, Wärmebehandeln, Gewindeschneiden, Senken, Schleifen und Reiben
  • Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Konstruktionen, Bauteile usw. zusammenbauen, befestigen, montieren und in Betrieb nehmen unter Berücksichtigung von mechanischen und pneumatischen Systemen
  • Arbeitsergebnisse beurteilen, Qualitätskontrollen an Werkstücken durchführen
  • Arbeits- und Wartungsprotokolle führen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards

Deine Lehrzeit ...

3 Jahre

Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Sägearbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Vermessungsarbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Bohrarbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie zwei weibliche Lehrlinge beim Feilen eines Metallteiles. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling an einer konventionellen Fräsmaschine. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Metalltechnik

Modullehrberuf …

  • Grundmodul Metalltechnik
  • Hauptmodul Metallbau- und Blechtechnik
  • Spezialmodule: Designtechnik und Konstruktionstechnik
  • Hauptmodul Schweißtechnik
  • Spezialmodul: Prozess- und Fertigungstechnik
  • Hauptmodul Zerspanungstechnik
  • Spezialmodule: Automatisierungstechnik, Konstruktionstechnik, Prozess- und Fertigungstechnik

Deine wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche sind …

  • Technische Skizzen und Werkzeichnungen lesen und erstellen
  • Arbeitsschritte und Arbeitsmethoden festlegen
  • Arbeitsabläufe planen und koordinieren
  • Metallbearbeitende Verfahren wie Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen, Biegen, Löten, Stanzen, Lochen etc.
    anwenden
  • Regelmäßige Wartungs- und Servicearbeiten an Maschinen und Produktionsanlagen durchführen
  • Fehler, Mängel und Störungen an Maschinen und Anlagen suchen, eingrenzen und beseitigen
  • Betriebsbücher, technische Unterlagen, Wartungs- und Serviceprotokolle usw. führen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt-
    und Qualitätsstandards
Im Metallbau- und Blechtechnik insbesondere:
  • Fertigungsprogramme für rechnergestützte (CNC-)Maschinen und Geräte einstellen und programmieren
  • Metallgehäuse und Metallkonstruktionen mit manueller Blechtechnik oder unter Anwendung moderner
    Fertigungsmaschinen herstellen
In der Schweißtechnik insbesondere:
  • Werkteile für den Schweißvorgang vorbereiten (Kanten zuschnieden und abschrägen) und auf Materialfehler
    prüfen
  • Verschiedene Schweißverfahren anwenden (Gasschmelzschweißen, Elektroschweißen, Schutzgasschweißen,
    usw.) und Lötarbeiten durchführen
  • Schweißverbindungen prüfen und Schweißfehler beheben
In der Zerspanungstechnik insbesondere:
  • Einfache und komplexe Bauteile unter Anwendung verschiedenster Fertigungstechniken herstellen und
    bearbeiten
  • Spanende Fertigungsverfahren mit konventionellen als auch rechnergesteuerten (CNC-)Maschinen anwenden
  • Abtragende, umformende und schneidende Fertigungsverfahren anwenden

Deine Lehrzeit ...

3,5 Jahre
Interessierst du dich für ein weiteres Hauptmodul oder für ein Spezialmodul, verlängert sich
deine Lehrzeit auf 4 Jahre.

Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling vor einem PC beim Programmieren einer Spanvorrichtung. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling beim Einspannenen eines Werkstücks in einer CNC-Fräsmaschine. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Maschineneinstellungen - CNC-Programmieren. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Dreharbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Schweißarbeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.

Betriebslogistik (Lagerlogistik)

Deine wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche sind …

  • Waren entgegennehmen und kontrollieren
  • Waren einlagern, umlagern und auslagern
  • Technische Betriebsmittel und Einrichtungen bedienen und warten
  • Erforderliche Lagerbedingungen aus den Eigenschaften des Lagergutes ermitteln
  • Lagerbestand führen und überwachen, erforderliche Maßnahmen im Bedarfsfall einleiten
  • Waren bereitstellen und versenden
  • Mitwirken bei der Erstellung betrieblicher Lagerlogistikkonzepte
  • Branchenübliche Kommunikationsmittel und Informationsmittel einsetzen
  • Anwenden der im betrieblichen Einsatzbereich verwendeten EDV
  • Dokumentationen führen
  • Facheinschlägige Formulare und Schriftstücke ausfertigen und bearbeiten
  • Administrative Arbeiten mit Hilfe der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme durchführen
  • Mitwirken an der betrieblichen Buchführung und Kostenrechnung

Deine Lehrzeit ...

3 Jahre

Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling beim Bedienen eines Staplers. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling beim Einsortieren von Lagermaterial. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Lagertätigkeiten. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.
Auf dem Foto sehen Sie einen Lehrling bei Computerarbeiten betreffend Betriebslogistik. Hier Klicken um das Bild zu vergrößern.